Die A-Werft ist neu Stützpunkt für den holländischen Stahlverdränger Aquanaut!

Juni 2019

Wir haben die Stützpunktfunktion für die formschönen Stahlverdränger Aquanaut aus Sneek übernommen.
Zu diesem Zweck war Luki Angehrn eine Woche in der Werft nahe am Islemeer in Holland, um die Technik
besser kennen zu lernen.
Auch ist ein ganz anderes Verhältnis zu den Schiffen, wenn man die Gesichter dahinter kennt und so auch
die richtigen Ansprechpartner.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Aquanaut.
https://www.aquanaut.nl/de

Diese Werft baut Ihr Schiff auf Mass., damit es genau optimal für Ihre Bedürfnisse und zum Hafenplatz passt!

In Bottighofen wird eine grosse Aquanaut Majestic zu bestaunen sein.
Selbstverständlich wird auch Comitti und Mostes ausgestellt.

GFK-Dach auf eine Linssen 36.9

Mai 2019

Wieder ein neues GFK-Dach auf eine Linssen 36.9 ausgeliefert.
Dieses Mal wurde sogar ein Beschattungssystem integriert.

Die Beschattungsrollen wurden in die Decke eingelassen und stehen so nur 3cm ins Licht.
Ein weitere kleine Erfindung, die unsere Werft verlassen hat.

 

GFK / Composite: Umbau einer Linssen 34.9

Mai 2018

Das erste GFK – Dach für eine Linssen 34.9 ist fertiggestellt!
Am Freitag, 1. Juni wurde das Schiff in Romanshorn eingewassert und wurde sofort bestaunt.

Alle Radien und Formen wurden wurden aus dem bestehenden Rumpf kopiert.
Das Dach ist ein Doppel-Sandwich mit 2 mal 2,5 cm Isolation und wurde im Hand-Auflegeverfahren gefertigt und jeweils unter Vakuum laminiert. Das komplette Dach stammt aus der A – Werft und wurde auch in Salmsach gefertigt und lackiert durch den Werft-Nachbar Zimmermann Yachtwerft.

Einige Features wurden eingebaut:

  • Elektrisches Schiebedach
  • Linssen-Logo in Edelstahl gelasert
  • LED – Beleuchtung davon ist die Trittbeleuchtung ausserhalb Verdeck
    fernbedienbar ab Schlüsselbund
  • Elektrisch ausstellbare Windschutzscheibe

Ein echter Hingucker.

Boot 2018 – Düsseldorf

20.-28. Januar 2018

Auch dieses Jahr war Comitti wieder an der Boot in Düsseldorf in Halle A5/01 vertreten.

Die Tendenz der Besucher von möglichst viel Kubikmeter Schiff für möglichst wenig Geld zu wieder schönen, eleganten Booten war deutlich zu spüren.

Wir durften sehr oft den Satz hören: «Ihr seid eines der schönsten Boote auf der Ausstellung.»