Spezialanfertigung bodensee - ANdante 400 AC/PH

Dieses Boot ist derzeit bei unserem niederländischen Partner Aquanaut in Bau. Wir werden dieses Sondermodell für den Bodensee im Frühjahr 2021 vorstellen. Sie dürfen gespannt sein; denn diese Yacht hat die perfekten Masse: 3.8 x 11.65 Meter und ist damit bestens geeignet für die Mehrzahl der Liegeplätze am Bodensee.

Die Raumaufteilung ist genial konzipiert: für viel Platz und viel Licht.

Das Design und die Konstruktion dieses Exklusiv-Modells basiert auf den Zeichnungen von Lukas Angehrn. Mehr Verdränger-Flair für den Bodensee finden Sie nirgends. Die Pläne dazu kann man in der
A-Werft in Salmsach einsehen. Schauen Sie doch mal rein oder verfolgen Sie nachfolgend die Entstehung der Andante Bodensee.

Geschichte einer Besonderen Yacht

November 2018

Der Achter-Aussenraum ist der meiste genutzte Raum der Yachten. Die A-Werft hatte schon öfters Achterkabinenboote mit isolierten Dächern ausgestattet. Warum nicht ein Achterkabinen Schiff schon mit Pilothouse bauen und dies noch in einer Grösse für den Bodensee?
Auf der Motorboatshow in Sneek ist Lukas Angehrn schliesslich fündig geworden. Mit Aquanaut hatte er einen Bootsbauer gefunden, der bereit war, diese Variante umzusetzen: eine offene Wheelhouse bzw. Pilothouse- Variante unter 4.00m Breite. Aus dieser Partnerschaft entsteht nun ein Wohlfühlboot für den Bodensee mit mehr Platz und idealen Massen.

Januar 2019

Aquanaut übersetzt die technischen Zeichnungen von Lukas Angehrn und erstellt eine Modellzeichnung basierend auf der bestehenden Andante. Offener Salon und Steuerstand, sowie die Küche auf Salon-Ebene sind Voraussetzung.

März 2020

Das Spezialmodell von Lukas Angehrn hat einen Namen bekommen: Aquanaut Andante 400 AC/PH. Aquanaut beginnt mit dem Bau des Schiffes. 

Mai 2020

Die neue Aquanaut Bodensee nimmt Formen an. Die fertige Stahlkonstruktion wird zur Sandstrahlung abtransportiert.

Juni 2020

Der Stahlrumpf der Bodensee Aquanaut ist vom Sandstrahlen zurück. Nun geht's erst richtig los.

August 2020

Der Bau geht voran. Nun sind die Arbeiten für die Vorinstallationen schon bald beendet. Die Holzarbeiten sind im vollen Gange.

Oktober 2020

Die Schreiner sind gefordert. An den Wänden ist bereits der einzigartige Skai-Bezug sichtbar. Das grosszügige Raumgefühl wird mittlerweile auch sichtbar beim Blick aus dem Salon Richtung Pilothouse und Steuerstand.